20 Mai

10. Dorn-Kongress 2015 in Memmingen

Physiotherapie - Kinderphysiotherapeutin Ina Burgath behandelt ein Kind.

Für Gesunde zum Vorbeugen, für Schmerzbetroffene und Interessierte, für Therapeuten, Ärzte, Heilpraktiker und Gesundheitsberater – alle sind willkommen auf dem 10. Dorn-Kongress am 3.-4. Oktober in der Stadthalle Memmingen.

Es werden 13 Vorträge geboten und 36 Workshops rund um das Thema Dorn-Methode. Über 70 Aussteller zum Thema Gesundheit zeigen die neusten Möglichkeiten, Ideen und Produkte.

Auch Ina Burgath wird am Samstag, den 3.10. um 16 Uhr einen Vortrag über Gelenkdysfunktionen der oberen HWS bei Säuglingen und Kleinkindern halten. Bei Säuglingen und Kleinkindern können Dysfunktionen der oberen Halswirbelsäule, insbesondere des Atlas, deren Haltungs- und Bewegungsentwicklung nachteilig beeinflussen. Mit der Dorn-Therapie kann hier sanft und wirkungsvoll behandelt werden und ein wertvoller Beitrag zur Prävention späterer Haltungsschäden und                 Bewegungsauffälligkeiten geleistet werden. Im Workshop werden Ursachen und Erscheinungsbilder dieser Dysfunktionen besprochen sowie die altersspezifische Behandlung  demonstriert und geübt.  (Dies ist der Originaltext aus dem Programm.)

Weitere Informationen zum Dorn-Kongress finden Sie hier.

13 Feb

10.2014 Dorn-Kongress

Am 11.10.2014 hielt Ina Burgath auf dem 3. Schweizer Dorn-Kongress in Deitingen bei Solothurn den Workshop „Gelenkdysfunktionen bei Säuglingen und Kindern“. Die Teilnehmer waren an diesem Thema sehr interessiert, denn die Vorgehensweise beim Behandeln nach Dorn beim Erwachsenen läßt sich nicht ohne weiteres auf das Kind bzw. den Säugling übertragen. Hier gibt es einige Besonderheiten zu beachten.